Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Akademische Laufbahn / Academic Career

2016 –: Leitung des Bereichs Theorie im Bachelor Kunst & Medien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

2014 –: Gastdozent an der Uniwersytet Artystyczny w Poznaniu (Department Art Education & Photography)

2013: Kurator des Salon Suisse auf der 55. Biennale di Venezia

2013 – 2016: Jurymitglied beim Förderpreis Kunstwissenschaft der Alfred Richterich Stiftung und der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS)

2013 – : Dozent im Master of Art Education der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), wöchentliche Kunstgeschichtsvorlesung

2013 – 2016: Co-Leitung der Vertiefung Fotografie im Bachelor Medien & Kunst, Departement Kunst & Medien, ZHdK

2012: Co-Blogger des wissenschaftlichen Blogs "Still Searching. An Online Discourse on Photography"

2012 –: Berufung auf eine Dozentur für Kunsttheorie und Kunstgeschichte im Departement Kunst & Medien, Bachelor Medien & Kunst, Vertiefung Fotografie, ZHdK

2012: Berufung zum Mitglied des Landesprüfungsamtes für Erste Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen, Geschäftsstelle Siegen

2011 – 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunsthistorischen Institut der Universität Siegen

2011: Promotion an der HfG Karlsruhe zum Dr. phil. mit einer Dissertation über Arnold Schwarzenegger

2009/2010: Lehrbeauftragter am Kunsthistorischen Institut der Universität Siegen

2009: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Kunsthistorischen Institut der Universität Siegen

2009 – 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, Zürich

2009 – : Lehrbeauftragter an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2008 - 2011: Lehrbeauftragter an der HfG Karlsruhe

2008: Hochschulpreis der Stadt Karlsruhe für die 2007 eingereichte Magisterarbeit „Towards another Laokoon. Eine archäologische Ästhetik des Bodybuildings“

2007 – 2009: Promotionsstipendiat am DFG-Graduiertenkolleg Bild-Körper-Medium in Karlsruhe

2001 – 2007: Studium der Kunstwissenschaft und Medientheorie, Philosophie, Medienkunst und Anglistik (Grundstudium) an der Universität Stuttgart, an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) und an der Universität Heidelberg. Abschluss mit Magister Artium an der HfG. Während des Studiums zahlreiche Aufenthalte in Polen, u.a. Stipendiat der Europa-Akademie für junge Journalisten der Friedrich-Naumann-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Fundacja Wspólpracy Polsko-Niemieckij in Gliwice, 2005; Sprachschule in Sopot, 2006.

 

Mitgliedschaften / Memberships

Verband Deutscher Kunsthistoriker (VDK)

Association Internationale des Critiques d'Art (AICA)

Deutsch-Polnische Gesellschaft (DPG, Bundesverband)

Operation Libero

 

Jurys

ADKV-Art-Cologne Preis für Kunstkritik, 2017

Förderpreis Kunstwissenschaft der Alfred Richterich Stiftung und der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz VKKS, 2013, 2014, 2015, 2016

Karl H. Ditze Preis HFBK Hamburg, 2016

Columbus Förderpreis für aktuelle Kunst, 2016

HWS Kunstpreis/Kunstpreis fischer/collegen (seit 2016), 2014, 2016, 2017

Play Live/Noise Gate (Bandförderpreis Baden-Württemberg), 2004, 2007

 

Lehrveranstaltungen / University Courses

2017

In Henkers Namen, ich bin keine Flöte! Zur Aktualität der Kunst der Romantik, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Theory meets Technology (Pilotmodul zur Kombination von Theorie- und Technologieunterricht, mit Benedikt Hipp), Zürcher Hochschule der Künste, Blockwoche

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Exkursion und Summer School in Chisinau, Republik Moldau (mit Dagmar Reichert), zweiwöchige Blockveranstaltung mit Seminaren, Exkursionen, Workshops, Präsentationen

2016/2017

Avantgarde und Albernheit. Trickster, Prankster, Renegaten, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Multiple Modernities, Multiple Modernisms. Was war die klassische Moderne?, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Geschichten der Kunst I. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliche Vorlesung

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Almost Art. A Seminar About the Continua Between Life, Art, and Everything Else, Uniwersytet Artystyczny w Poznaniu, drei Blockseminare à drei Tagen

2016

Exkursion Moldau. Exkursion, Workshops und freie künstlerische Arbeit in Chisinau, Zürcher Hochschule der Künste, zehntägige Exkursion

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

Photography's Popular Cultures (mit Witold Kanicki), Zürcher Hochschule der Künste, einwöchiges Blockseminar

Still Searching. Discussing and Blogging About Contemporary Photography, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Geschichten der Kunst II. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliche Vorlesung

2015/16

We're in This Together Now. Art, Transculturality, and Globalization, Uniwersytet Artystyczny w Poznaniu, drei Blockseminare à drei Tagen

Transcultural Collaboration, Kooperation zwischen Zürcher Hochschule der Künste, Hong Kong Academy for Performing Arts (HKAPA), City University of Hong Kong/School of Creative Media (SCM), China Academy of Art/School of Intermedia Art, Hangzhou (CAA), zweiwöchiges Seminar in Hongkong

English for Cultural Producers. Kim Gordon's autobiography "Girl in a Band" and the intersections of art, underground, and pop culture, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Geschichten der Kunst I. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliche Vorlesung

Grüner Himmel, Grüne Hölle. Der Dschungel als Sehnsuchtsort (mit Werner Oeder and Melanie Matthieu), Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Rezeption, Interaktion, Partizipation. Die Publikums-Seite der Kultur und ihrer Vermittlung (mit Martin Jaeggi), Zürcher Hochschule der Künste, Seminar in sieben Blöcken

Still Searching. Discussing and Blogging About Contemporary Photography, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles, Teil 1, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

2015

Geschichten der Kunst II. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste (wöchentliche Vorlesung)

Photography's Bipolarities (mit Witold Kanicki), Zürcher Hochschule der Künste, Blockwoche

Exkursion Rumänien und Moldawien (mit Marianne Mueller und Bea Schlingelhoff), Zürcher Hochschule der Künste, zwei Wochen

English for Cultural Producers (mit Bea Schlingelhoff), Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

Photo-Menschen-Bilder (mit Ruedi Widmer und Lars Willumeit), Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

2014/15

Geschichten der Kunst I. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste (wöchentliche Vorlesung)

Making Thinking: Untitled, Zürcher Hochschule der Künste Einzelmentorate, Textproduktion, Werkdiskurse, mit Urs Stahel, Beat Streuli)

Reconstructing Harry. Harry Graf Kesslers Tagebücher im Kontext ihrer Zeit, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar mit Martin Jaeggi

English for Cultural Producers, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar mit Martin Jaeggi

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

Rezeption, Interaktion, Partizipation. Die Publikums-Seite der Kultur und ihrer Vermittlung, Zürcher Hochschule der Künste, Seminar in mehreren Blöcken mit Ruedi Widmer

2014

Geschichten der Kunst II. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste (wöchentliche Vorlesung)

Making Thinking: Screen-based, Zürcher Hochschule der Künste (Einzelmentorate, Textproduktion, Werkdiskurse, mit Marianne Mueller, Urs Stahel, Beat Streuli)

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil II, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

Exkursion Polen, einwöchige Exkursion und Workshops an Kunsthochschulen und -institutionen in Polen (Poznan, Lodz, Warschau, Krakau), mit Marianne Mueller

Der Sport und die Künste, eintägiges Blockseminar mit Sebastian Baden und Christoph Deupmann, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Die Kunst der Zwischenkriegszeit, eintägiges Blockseminar, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Ludwigsburg

"Photographysical: Notes on the Common History of Photography and Bodybuilding, from Sandow to Schwarzenegger", & "Size Matters. The Impact of Large-Scale (Art) Exhibitions on Social, Political, and Economic Change from the 19th Century Onward", je eintägige Blockseminare, Uniwersytet Artystyczny w Poznaniu, Polen

2013/14

Geschichten der Kunst I. Einführung in die erweiterte Kunstgeschichte, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliche Vorlesung

Nietzsche Snapshots. Ein Seminar für alle und keinen, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar mit Martin Jaeggi

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Urs Stahel

Making Thinking. Recherche und Theoriebildung im Kontext der eigenen künstlerischen Praxis, Zürcher Hochschule der Künste (Einzelmentorate, Textproduktion)

Schreiben (interdisziplinäres Praxisseminar im Bachelor Medien & Kunst, mit Elke Bippus, Gerald Raunig, Nils Roeller und Klaus Schönberger)

2013

Approachiation Art, Zürcher Hochschule der Künste, Praxissmeinar in Zürich und Venedig mit Istvan Balogh

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil II, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Sonja Fessel

Am Anfang. Kulturen des Paradiesischen, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

One-on-One. Recherche und Theoriebildung im Kontext der eigenen künstlerischen Praxis, Zürcher Hochschule der Künste (Einzelmentorate, Textproduktion)

2012/13

Am Ende. Zur Kunst der Apokalypse, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Welcome to the Jungle. Eine Einführung in (fast) alles (Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie), Teil I, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar im Wechsel mit Sonja Fessel

One-on-One. Recherche und Theoriebildung im Kontext der eigenen künstlerischen Praxis, Zürcher Hochschule der Künste (Einzelmentorate, Textproduktion)

Workshop Textkritik. Im Giftschrank des Kunst-Jargons, Zürcher Hochschule der Künste, wöchentliches Seminar

Am Ende. Die Apokalypse in Kunst und Populärkultur seit der Neuzeit, Universität Siegen, wöchentliches Seminar

2012

Vor aller Augen: Die Ausstellung als Mittel und Zweck, Zürcher Hochschule der Künste, 14-tägliches Seminar

Looking at Things: Typologien des Betrachters, Zürcher Hochschule der Künste, 14-tägliches Seminar

Einführung in die Bildwissenschaft, Universität Siegen, wöchentliches Seminar

From Biennale to Biennials: A Look into the Origins of Globalized Art by the Example of the Venice Biennale, Université de Strasbourg, im
Studiengang Erasmus Mundus Master of Arts Euroculture (Blockseminar)

2011/12

Kein Tod in Venedig: Die Biennale di Venezia und der lange Atem des Kunstbetriebs, Universität Siegen, wöchentliches Seminar

2011

Einführung in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, einwöchiges Seminar

2010/11

Im Westen geht der Osten auf: Eine Einführung in die moderne polnische Kunstgeschichte, HfG Karlsruhe, 14-tägliches Seminar

2010

Komparative Kunstgeschichte: Das Biennale-Prinzip, mit Beat Wyss, HfG Karlsruhe, Blockseminar & Exkursion

2009/10

Das Fürchten lehren: Zur Bedeutung der Angst in der Kunst- und Geisteswissenschaft, HfG Karlsruhe, 14-tägliches Seminar

Einführung in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universität Siegen, Blockseminar

2009

Einer kommt durch: Die Figur des Helden in Kunst und Popkultur, Universität Siegen, 2009, wöchentliches Seminar

Mit Blick auf... Eine Einführung in die Bildwissenschaft, Universität Siegen, wöchentliches Seminar

Einführung in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, einwöchiges Seminar

2008/2009

Somaesthetik: Von der Leinwand des Fleisches, HfG Karlsruhe, wöchentliches Seminar

2007/08

Sehen.Sagen.Wissen: Diskursanalyse für Kunstwissenschaftler, HfG Karlsruhe, wöchentliches Seminar

2004/05

Introduction to Literary Studies, Universität Stuttgart, wöchentliches Tutorium

 

Organisation wissenschaftlicher Tagungen/sonstiger akademischer Veranstaltungen / Organisation of Academic Conferences and Other Events

2017

International Summer School "Art, Criticism, and Civil Society", Chisinau, Moldova

2015

Internationale Konferenz "Pop! Goes the Tragedy. The Eternal Return of Friedrich Nietzsche in Popular Culture", Zürcher Hochschule der Künste, 23.–25. Oktober 2015

2014

Internationales Symposium "Distinctly Dissolved. Mapping Degree Programs in Photography at European Art Universities", 9. Mai, Zürcher Hochschule der Künste

2013

Internationale Konferenz „High Trash. A Conference on the Genealogy and the Cultural Assimilation of Trash Aesthetics“, Museum für Gegenwartskunst, Siegen (7. – 9. Juni, mit Joseph Imorde), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Panel „Handling Exhibitions - Konvergenzen zwischen Praxis und Theorie“ beim 2. Schweizerischen Kongress für Kunstgeschichte, Kunsthistorisches Institut der Universität Lausanne (22. - 24. September, mit Lucie Kolb)

Internationales Symposium „We're in This Together Now. A Symposium on Crossmedial Experiments in the Collaborative Arts“, im Rahmenprogramm des Camp Festival for Visual Music, Cluj, Rumänien, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, 19. September

2012

Internationale Konferenz „The Unshown. A Symposium on the Limits, Blind Spots and Dark Fields of Large-Scale Exhibitions of Contemporary Art“, anlässlich der 3. Mediations Biennale in Poznan (PL), 16. September

2010

Internationale Konferenz „Heroen, Übermenschen, Superhelden. Ein interdisziplinäres Symposium zu Ästhetik und Politisierung menschlicher Außerordentlichkeit“, Museum für Gegenwartskunst, Siegen (6. - 8. Mai, mit Joseph Imorde und Alexander Schwinghammer), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), besprochen in der Süddeutschen Zeitung

Internationale Konferenz „Comparative Art History: The Biennale-Principle“, Bukarest Biennale, Rumänien (25. - 26. Juni, mit Beat Wyss und Felix Vogel), gefördert durch Pro Helvetia und das Goethe Institut Bukarest

2009

Graduate Conference „At the Boundaries“, Columbia University, New York City, USA (23. - 24. Januar 2009, mit Sebastian Baden, Tina Rivers und Colby Chamberlain)

 

Vorträge (Auswahl) / Selected Lectures (für sämtliche Vorträge siehe: Termine)

2016

14. April, Vortrag zum Thema "PROP. Zur Professionalisierung des Barbaren im Pop III" auf der Tagung "After Pop? Massen, Medien, Konsum im 21. Jahrhundert", Universität St. Gallen, 14.-16. April

21. Juli, Vortrag zum Thema "Rede über die Hürden des Menschen oder: Die humanistischen Wurzeln des Posthumanismus", Zeppelin Museum Friedrichshafen

2015

22. Mai, Vortrag zum Thema "The Art of Transcendence in Bodybuilding", anlässlich der Konferenz "The Body: Out of Time and Without a  Place", Vilnius Academy of Arts, 21.-22. Mai 9. September, Vortrag zum Thema "Cosmopolitan Rhapsody. Transcultural Tendencies in the Music Video Genre", Connecting Space Hongkong

2014

"A Renaissance of the Renaissance? From Art-as-Art to Art-as-Culture or: The Rise of the Embedded Artist in the Crisis of Autonomy", Konferenz "What's Next? Art After Crisis", Connecting Space, Hongkong, 26. November

"More than Mirrors. The Role of Large-Scale Exhibitions of Contemporary art for the Globalization of Central and Eastern European Art by the Example of the Polish Exhibitions at the Venice Art Biennale", anlässlich der Konferenz "East European Art seen from a Global Perspective: Past and Present", Galeria Labirynt, Lublin, 24. Oktober

"PhotograPhysical. If the Body is a Battleground, then Who Is not a War Photographer?”, 3rd International Conference of Photography and Theory: Photography and Politics and the Politics of Photography, Nicosia Municipal Arts Centre, 5. Dezember

2013

„Künstler zwingt Betrachter: Eine Phrase des Kunstjargons und ihre Vorgeschichte“, Konferenz „Konstellationen der Kunstbetrachtung“, Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern, 8. – 9. Februar

„Inside Outsider Art: The Subaltern as Power Player“, Konferenz „High Trash. A Conference on the Genealogy and Cultural Assimilation of Trash Aesthetics", Kunsthistorisches Institut der Universität Siegen und Museum für Gegenwartskunst Siegen, 7. – 9. Juni

„Wagner goes Shopping. Überlegungen zum Gesamtkonsum“, Ringvorlesung „Wagner und die Künste“, Universität Siegen, 26. Juni

2012

„The Unshown: Large-scale Expositions and the History of Materialism“, Konferenz „The Unshown. A Symposium on the Blind Spots and Dark Fields of Large-Scale Exhibitions“, 3rd Mediations Biennale, Poznan (PL), 16. September

„Pologermania - Polnische Kunst im deutschen Pavillon auf der Venedig Biennale 1920“, Konferenz „100 Jahre deutscher Pavillon (1912-2012): Nationale Repräsentation im Wandel der Zeit“, Centro Tedesco di Studi Veneziani, Venedig, 4. Juni

Adorning Heavy Metal. Kritische Theorie als Verstärker der Metalforschung“, Kolloquium „Hard Wired II – Methoden der Metalforschung“, 2. Arbeitsgespräch zur Heavy-Metal-Forschung, Theologische Fakultät, Universität Zürich, 13.–14. April

2011

„Pumping Pico: The Self-Created Individual in Renaissance Philosophy, Libertarianism and Bodybuilding Culture“, Jahrestagung der Historikerinnen und Historiker der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, Akadmie für Politische Bildung, Tutzing, 11. - 13. Februar

„Philantrokapitalheroismus: Der Unternehmer im Superheldenfilm“, Konferenz: „Medium Menschenbild“, Johannes Gutenberg Universität Mainz, 18. - 19. Februar

2010

„Vom Schrei zur Schreischule oder: Mit der Moderne gegen die Moderne – Heavy Metal als Paradessenz“, Konferenz: „Metal Matters: Heavy Metal als Kultur und Welt“, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, 3. - 5. Juni

2009

„Hard Art, Soft Sculptors: Hard bodies in postheroischen Zeiten. Ein optimistischer Blick auf den postmodernen Körper zwischen Kunstwerk und Konsumgut“, Konferenz „Hard Bodies“, Universität Salzburg, 1. - 3. Oktober

„Die Leib-Avantgarde. Zur Geburt des modernen Körperideals aus dem Geist der Kulturkritik“, Konferenz „Ideale - Entwürfe einer 'besseren Welt' in Wissenschaft, Kunst und Kultur des 20. Jahrhunderts“, Freie Universität Berlin, 17. - 18. Juli

„White Man, White City, Mixed Mentality: Eugen Sandow at the World's Columbian Exposition 1893“, Symposium „Montrer, exposer, représenter en Allemagne et en France (XIXe/XXe siècles). Les expositions et festivals internationaux au coeur des stratégies visuelles et des circulations culturelles européennes“, Centre Allemand d'Histoire d'Art, Paris, 12. - 13. Juni

„It‘s the arts! The body as an object of artistic expression“, Symposium „The body as object“, University of Alberta, Edmonton, 5. Mai

„Are we images? The Iconic Turn and modern physical culture“, Abendvortrag an der Georgetown University, Washington D.C., 29. Januar

2008

„Biofashion. Body, biopolitcs and aestheticism in Western modernity“, Symposium „Bodies on display“, Mccord Museum, Montreal, 6. - 8. November

„Le sculpteur de la vie postmoderne. Das gelebte Lebenswerk des Arnold Alois Schwarzenegger“, Kolloquium „Bildkörper“, Eikones Forum Basel, 3. - 7. Juni

„Ars vincit omnia. On the immersive aesthetics of consumer societies with respect to the romantic 'Gesamtkunstwerk'", Kolloquium „That´s what a chameleon looks like. Imagination, Illusion, Immersion“, Freie Universität Berlin, 31. Januar - 2. Februar

2007

„Speculum humanae passionis: from pain to picture - modern cultural techniques of somatic picturization“, Konferenz The Itineraries of the Image. Practices, uses and functions, Instituto de Investigaciones Estéticas, UNAM, Mexiko City, 5. - 7. November