Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sloterdijk & Höcke: Brothers in Harms

Veröffentlicht am 18.01.2017

Peter Sloterdijk 2016: "Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung."

Björn Höcke 2017: "Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstauflösung."

Es gibt keine moralische Pflicht, Verbindungen zwischen den Zitaten herzustellen...

Gedicht, das nicht hätte geschrieben werden müssen (II)

Veröffentlicht am 06.01.2017
Ganzen Eintrag lesen »

Hupräume. Ein interkultureller Vergleich

Veröffentlicht am 31.12.2016

Unlängst in Beijing. Im Straßenverkehr fällt zuvorderst eines auf: die Unterschiede zwischen Deutschland und China hinsichtlich des Hupverhaltens.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Lüge meines Feindes ist Lüge. Die Lüge meines Freundes ist Wahrheit.

Veröffentlicht am 26.11.2016

Auf seiner Facebook-Seite feiert Marc Jongen, einer der baden-württembergischen AfD-Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017, den Wahlsieg Donald Trumps. Jongen, der gerne wortreich die – mutmaßlichen – Lügen der abgehobenen Eliten ("Linksliberale"), des Establishments ("Altparteien") und überhaupt die "Lügenpresse" geißelt, hofiert nun ausgerechnet demjenigen Vertreter der US-Elite, dessen einzige nicht-geschiedene Ehe diejenige mit der Lüge ist. Jongens Offenbarungseid ist paradigmatisch für den neuen, tatsächlich uralten politischen Geist der Gegenwart, ob am Potomac, an der Donau, am Bosporus, an der Weichsel oder am Rhein: Die Lüge meines Feindes ist Lüge. Die Lüge meines Freundes ist Wahrheit.

Ganzen Eintrag lesen »

Gedicht, das nicht hätte geschrieben werden müssen (I)

Veröffentlicht am 24.11.2016
Ganzen Eintrag lesen »

Götterspeisung. Eine Meditation vor Junkfoodaltären in Asien

Veröffentlicht am 01.11.2016

Unlängst in Taipei, Taiwan. Sinnend stehe ich vor einem Altar im Treasure Hill Temple, Gesänge und Räucherschwaden wabern durch den Raum. In meditativer Ruhe die Opfergaben kontemplierend, die sich auf einem Altar türmen, beschleicht mich ein Verdacht. Will da jemand die Erleuchteten vergiften?

Ganzen Eintrag lesen »

@ Peter Sloterdijk: Wer A sagt, muss auch F und D sagen!

Veröffentlicht am 18.10.2016

"Einheit durch gesicherte Verschiedenheit"

Veröffentlicht am 07.10.2016

Ein Gespräch mit dem Denker im Dienst, Künstler ohne Werk, Professor em. für Ästhetik und Kulturvermittlung, Action Teacher, Denkerei-Gründer und Wundergreis Bazon Brock über die Renaissancen des Reaktionären, den pornographischen Kapitalismus und die Kulturalisierung von Kunst und Wissenschaft

Ganzen Eintrag lesen »

Der Furor der Krämerseele oder: What you need, my son... Is a holiday in Switzerland

Veröffentlicht am 03.10.2016

Häufig ist zu hören, die Schweiz sei ein zwar sauberes, sicheres, verlässliches, aber gerade deswegen auch kaltes, seelenloses, krämerisches Land. Anderswo gehe es viel lebendiger, wärmer, menschlicher und spontaner zu. Letzteres, "spontaner", ist sicherlich richtig. Aber lebendiger, wärmer, menschlicher?

Ganzen Eintrag lesen »

@ AfD, Die Linke & Co.

Veröffentlicht am 12.09.2016

Die Probleme der Gegenwart lösen, indem man die Fehler der Vergangenheit wiederholt – so lautet das uneingestandene Prinzip der Scheuklappendenker auf rechter wie linker Seite.

Trouvaille aus meinem Archiv: Interview mit Jusup Wilkosz, 2007

Veröffentlicht am 09.09.2016

Beim Aufräumen meiner Festplatte stieß ich auf das Transkript eines Interviews mit dem Ex-Bodybuilding-Meister Jusup Wilkosz. In den Jahren 2006/2007 trainierte ich mit Jusup in der Stuttgarter Move Factory, als er sich an einem Comeback versuchte, und veröffentlichte ein paar Artikel über ihn, unter anderem im Flex-Magazin. Mittlerweile ist Jusup wieder in der Versenkung verschwunden – bleibt aber mit seinem dritten Platz beim Mr. Olympia 1984 der erfolgreichste deutsche Bodybuilder aller Zeiten. Ich publiziere das Interview ohne Kommentare, Korrekturen oder Überarbeitungen so, wie ich es vorfand.

Ganzen Eintrag lesen »

Aquaristik/Apokalyptik: Interne Weiterbildung IV

Veröffentlicht am 28.08.2016

Für die Recherchen zu einem Buch über Aquaristik, das ich mit meinen geschätzten Kollegen David und Tania Willen im nächsten Jahr in der Edition Patrick Frey veröffentlichen werde, suchte ich jüngst das Aquarium von Porto, Korsika, auf. Es war so verschlossen, wie es die Meere viele Jahrhunderte lang waren.

Ganzen Eintrag lesen »

Burka-Verbot? Burka-Gebot für alle! Oder: Willkommen im Burkabendland

Veröffentlicht am 22.08.2016

Die aktuelle Burka-Diskussion geht in die falsche Richtung. Wie wäre es statt des Szylla-Charybdis-Szenarios "Burka-Verbot vs. Burka-Erlaubnis" mit einem Burka-Gebot? Und zwar einem umfassenden, geschlechterübergreifenden, permanenten? Von der Vollverschleierung des Abendlandes würde letzteres gleich mehrfach profitieren...

Ganzen Eintrag lesen »

Die möglichste aller besten Welten? Ein Gespräch über Heavy Metal zwischen einem christlichen Anwalt (Ingo Friedrich) und einem agnostischen Kunstwissenschaftler (Jörg Scheller)

Veröffentlicht am 23.04.2016

Im Nachtzug von Poznań nach Basel lernte ich vor einiger Zeit den Anwalt Ingo Friedrich kennen. Es entspann sich ein langes Gespräch über Gott und die Welt, wobei Ingos Fokus eher auf ersterem, meiner auf letzterer lag. Überraschenderweise entdeckten wir Gemeinsamkeiten hinsichtlich unserer musikalischen Vorlieben – Heavy Metal.

Ganzen Eintrag lesen »

@ AfD-Debatte: Es darf schmutzig werden!

Veröffentlicht am 28.01.2016

Der Umgang mit der AfD hinsichtlich der geplatzten Debatten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die teils massiven Proteste gegen AfD-Veranstaltungen oder nun gar – sollte sich die Geschichte als wahr herausstellen – ein Anschlag auf einen AfD-Plakatierer in Karlsruhe zeugen nicht nur von wenig Selbstvertrauen seitens der Kritiker, sondern auch von einer Geistesverwandtschaft mit genau denjenigen ignoranten, irrationalen, romantischen und reaktionären Strömungen innerhalb der Post-Lucke-AfD, die sie zu bekämpfen vorgeben.

Ganzen Eintrag lesen »

@ Lügenpresse-Rufer: Der Donnergott wird's nicht richten

Veröffentlicht am 23.12.2015

Wenn bei AfD und PEGIDA die "Lügenpresse!"-Rufe erschallen, weckt dies beim Autor die Instinkte des Paläontologen. Es scheint, als lebten da tatsächlich noch, mehr als ein Jahrhundert nach der Etablierung der modernen Evidenzkritik und mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Institutionalisierung der Medientheorie, Menschen, die an die Möglichkeit von der Wahrheit in den Medien glauben.

Ganzen Eintrag lesen »

@ Konservative: Merkel und der Ausnahmezustand

Veröffentlicht am 04.11.2015

In der Flüchtlingskrise erfährt Angela Merkel viel Kritik von konservativer Seite. Sie halte sich nicht an EU-Recht, sie heble das Prinzip der Grenze aus, sie ignoriere den Willen der Basis, wenn nicht der Mehrheit. Aber Moment mal: Sind derlei dezisionistische Alleingänge nicht geradezu ein feuchter Traum echter Konservativer?

Ganzen Eintrag lesen »

@ Sixt: Werbung auf Kalabrisch

Veröffentlicht am 30.10.2015

Unlängst in einer Zürcher Tram. Die Autovermietung Sixt hat alle Wagons mit einem neurotischen Orangeton und markigen Werbeslogans bekleckert. So ruckelt denn die geballte Scheinheiligkeit des Abendlandes in schönster Prägnanz durch die Stadt: In einem Vehikel, das Klimaschutz verheißt, wird geworben für Vehikel, die denselben zunichte machen. Chapeau!

Ganzen Eintrag lesen »

@ Motörhead: Bad Magic als musealisierter Widerstand und widerständige Musealisierung, nebst einigen Bemerkungen zu transkulturellen Aspekten im Gesamtwerk der Band

Veröffentlicht am 17.10.2015

Motörhead-Alben zu besprechen ähnelt dem Unterfangen, jenes Kiesbett im Garten zu rezensieren, auf das ich von meinem Schreibtisch aus blicke. Zwar ändern die Steine immer wieder mal ihre Konstellation, sprießt Unkraut zwischen ihnen hervor, fallen Blätter auf sie oder mischen sich versprengte Steinchen von der Straße unter sie. Doch das Kiesbett bleibt Kiesbett und jeder, der, aus welchen Gründen auch immer, eine Affinität zu Kiesbetten hat, wird das Kiesbett auch mit Unkraut, Blättern und Migrantensteinchen mögen.

Ganzen Eintrag lesen »

Heavy Metal Lieferservice: Interne Weiterbildung III

Veröffentlicht am 16.09.2015

Auch im Spätsommer setzt der Heavy Metal Lieferservice sein internationales Fortbildungsprogramm fort, um Kundenwünschen proaktiv begegnen zu können.

Ganzen Eintrag lesen »

@ SBB: SwissPassé

Veröffentlicht am 23.08.2015

Unlängst erhielt ich Post von der Schweizer Bundesbahn. Mein Generalabonnement sei nun in Form des neuen "Swiss Pass" erhältlich. Und zwar ausschließlich. Bislang bestand das Generalabonnement aus einer Plastikkarte mit Passfoto, ohne elektronisch-digitale Funktionen. Beim SwissPass handelt es sich um eine Chipkarte. Im Anschreiben wird sie nicht als solche, sondern in personalisierend-anbiedernd-nebulösem Jargon als "Schlüssel zu Ihrer Mobilität" gepriesen. Weiter heißt es: "Dank dem Swiss Pass brauchen Sie nicht mehr an die Aboverlängerung zu denken, denn ohne Ihre Kündigung verlängert sich ihr GA automatisch." Die Suggestionsdichte dieser Zeilen ist beachtlich. In bester paternalistischer Manier wird den offenbar allesamt immobilen, demenzverdächtigen Kunden unterstellt, dass ihnen a) der Zugang zu Mobilität bislang verschlossen geblieben sei, und dass sie b) sehnlichst darauf gewartet hätten, nicht mehr an die Aboverlängerung denken zu müssen. Liebe SBB, die Sache verhält sich ein wenig anders.

Ganzen Eintrag lesen »

@ HA Schult: Rebound! Rebound!!

Veröffentlicht am 16.08.2015

Der Aktionskünstler HA Schult fuhr kürzlich mit einem Hybridauto von Paris nach Peking und wollte das Ganz als Einsatz für den Umweltschutz verstanden wissen (http://action-blue.de/). Aus mehreren Gründen ist diese Erlösungstournee vollendeter Mumpitz.

Ganzen Eintrag lesen »

Heavy Metal Lieferservice: Interne Weiterbildung II

Veröffentlicht am 09.08.2015

Um seiner Kundschaft stets Lyrics auf dem aktuellsten Stand der  Forschung zu bieten, absolvieren die Mitarbeitenden des Heavy Metal Lieferservices MALMZEIT alljährlich ein umfangreiches Fortbildungsprogramm in avancierten Wissenschaftsinstituten.

Ganzen Eintrag lesen »

@ Mr. Holmes

Veröffentlicht am 30.07.2015

Unlängst im Kino: Bill Condons Mr. Holmes. Etwas rührselig geratene Geschichte über den 93-jährigen Sherlock Holmes, der am Ende seines Lebens doch noch die Segnungen von Emotion und Fiktion erfahren darf. Interessanter das Hintergrundrauschen. Sir Arthur Conan Doyle, der Autor der Sherlock-Holmes-Erzählungen, war ein Förderer des Bodybuildings und praktizierte ebendieses selbst. Auch war er mit Eugen Sandow befreundet, dem großen Popularisierer und Vermarkter des Bodybuildings. Auf den ersten Blick mag die Konstellation Hageres-kokainschnupfendes-britisches-Superbrain-und-eiserner-preussischer-Superbody bizarr wirken. Auf den zweiten Blick ist sie nachgerade zwingend.

Ganzen Eintrag lesen »

@ Kulturschutzgesetz

Veröffentlicht am 26.07.2015

Was im anhaltenden Gesums der Kulturschutzgesetz-Debatte übersehen wird, ist die Problematik und Absurdität des Begriffes selbst. Statt dessen prägt interessens- und meinungsschwangeres Lobby-Gewäsch die Auseinandersetzung. Allgemeinere, über Partikularinteressen hinausgehende Betrachtungen sind rar, einmal abgesehen von treuherzigen Beteuerungen seitens der Händler, Sammler und Kunstmarktkünstler, Kunst sei doch "international", "global", gar "universell". Es ist deshalb lohnenswert, ein paar Schritte zurückzutreten und den Resonanzraum des Begriffes auszuloten

Ganzen Eintrag lesen »